Sprachlos

Es ist schon wieder passiert, nur erwartet habe ich es nicht – mein Buch hat mich eiskalt abgestellt und mundtot gemacht. Der Verlauf ist über den Haufen geworfen, nur weil Rhydan diesen einen kleinen Satz ausgesprochen hat, der genau ins Schwarze trifft. Wieder war es ungeplant, wieder haben die Charaktere das Ruder übernommen. Und jetzt ist alles anders.

Ich musste eine Entscheidung treffen. Lasse ich das geschehen? Will ich, dass die Geschichte diesen Weg einschlägt, oder stell ich es ab und zwinge ihr meinen Willen auf? Am Ende passiert das, was passieren muss – die Geschichte gewinnt.

Jetzt stehe ich davor und weiß wieder nicht, wie das weitergehen soll. Es ist ein guter Weg, keine Frage. Er macht sogar einige Dinge einfacher und nimmt die Gefahr, dass der Verlauf zu sehr überladen wird. Trotzdem kam es aus heiterem Himmel und ich bin ein bisschen sprachlos.

Eine Passage weiter vorne muss geändert werden, aber die war ohnehin noch nicht so gut, dass ich sie guten Gewissens stehen lassen kann. Von daher ist das kein sonderlich großes Drama. Allerdings muss ich wohl bei Gelegenheit mal über die vorhandenen Kapitel gehen – immerhin schon 112 Seiten – um sicherzugehen, dass sich da keine Unstimmigkeiten eingeschlichen haben.

Manchmal ist es seltsam – ein kleiner Satz, eine kleine Veränderung und die Dinge laufen nachhaltig in eine ganz andere Richtung. Gut, dass ich nicht sonderlich zum Planen neige, sonst wäre das wohl ärgerlich. Aber was will ich machen? Meine Charaktere sind verdammt starrsinnig – Ben und Viola waren es und Rhydan und Neah sind scheinbar noch schlimmer. Die wehren sich schon nach dieser kurzen Zeit gegen meine Vorstellungen. Also bin ich gespannt, was sie jetzt wohl mit mir vorhaben. Sonderlich viel Einfluss habe ich ja scheinbar nicht.




1 Comment

OH, ICH BIN SEHR GESPANNT AUF DAS, WAS DA KOMMT 🙂 UND SO FRUSTRIEREND ES AUCH SEIN KANN, DASS EINE GESCHICHTE UND IHRE FIGUREN PLÖTZLICH DAS HEFT IN DER HAND HABEN – SO SCHÖN IST ES DOCH AUCH GLEICHZEITIG. DENN DANN BIST DU WIRKLICH „IN“ DER GESCHICHTE UND STEHST NICHT BLOSS AUßerhalb 🙂

Comments are closed.