Die Drachen kommen …

Ja, es gibt eine neue Kategorie und das bedeutet, es gibt auch ein neues Buch. Wer Feenblut gelesen hat, ist irgendwo sicherlich über eine Person gestolpert, die gerne mit “der Drache von Ailyad” betitelt worden ist. Und dieser “Drache” darf nun in Bens Fußstapfen treten.

Ich hatte bereits festgelegt, dass ich in den Nebellanden bleiben möchte und so wird es auch geschehen. Diesmal geht es in den Süden, weg von Melias und hin zu einem etwas weniger “zarten” Schauplatz.

Rhydan ist bislang nicht unbedingt stark und detailliert in Erscheinung getreten. Er hatte eine Nebenrolle und durfte Viola hier und da auf den Keks gehen, aber allzu viel aus seinem Leben haben wir dabei nicht erfahren. Auch seine Persönlichkeit ist noch nicht allzu deutlich hervorgetreten, wenn man davon absieht, dass er offenbar ein bisschen launisch ist. Kurz: Rhydan ist ein wunderbar unbeschriebenes Blatt. Dabei gibt es da einiges zu erzählen und ich habe einige Ideen, wie man sein Dasein ein wenig mit Würze versehen kann. Ein bisschen leid tut er mir schon – er hat keine einfache Zeit vor sich. Da gibt es einen bösen Familienfluch und so einige missgünstige Konkurrenten.

Die weibliche Protagonistin ist diesmal wohl ein extremes Gegenstück zu Viola. Anders als die Winterprinzessin ist Neah eine recht feurige Person. Das wird sich sicherlich auch in ihren Talenten zeigen. Zudem werden Drachen eine große Rolle spielen – klar, wenn man bedenkt, dass die Fey von Ailyad als Drachenreiter unterwegs sind und eine starke Bindung an die “Reittiere” bereits angedeutet worden ist. Auch hier habe ich bereits eine sehr genaue Vorstellung von Rhydans “bestem Freund”.

Momentan bin ich in der Planungsphase. Ich lege Details über die Charaktere und ihr Leben fest und knabbere an den Zusammenhängen, die aus den losen Fäden eine Geschichte machen sollen. Es gibt schon so ein oder zwei Startszenen in meinem Kopf und relativ viel explosives Potenzial zwischen den Hauptcharakteren. Bedenkt man, dass Rhydan durchaus kein kühler Charakter ist und nicht umsonst “Drache” genannt wird und Neah eine rothaarige Hexe… nun ja, dann wird schon klar, wohin die Reise geht.

Wann fange ich also an? Tja … ich weiß nicht. Es fängt schon wieder an, in den Fingern zu kribbeln. Lange werde ich wohl nicht mehr warten, wie ich mich kenne. Der Reiseplan steht also fest – der Zug muss nur noch abfahren. Und die Zeichen stehen auf Fantasy …