Ladehemmung

Es ist ein ganz neues Gefühl – ich habe tagsüber Zeit zum Schreiben. Tja. Eigentlich ganz wunderbar, wenn mein Kopf das realisieren und annehmen würde. Stattdessen sitze ich dumm vor meinem offenen Papyrus und leiere mir Dialogfetzen aus dem Kreuz.

Im Grunde weiß ich gerade relativ genau, wo ich hin will. Ich steuere auf das Finale zu, Lösungen liegen einigermaßen brauchbar auf der Hand, die Szenerie auch. An der Umsetzung hapert’s allerdings. Es will nicht rauskommen. Gestern Abend wär’s vielleicht irgendwann gegen 22 Uhr passiert – dummerweise genau da, als mein Akku aufgegeben hat.

Es ist … frustrierend. Dabei würde es an und für sich gar nicht schlecht laufen. Neah und Aerios sind momentan auf dem Weg zum Zielort (ja, Neah und Aerios, nicht Neah und Rhydan) und ich habe eine gute Gelegenheit, Aerios ansatzweise zu erklären. Etwas, wozu ich bislang noch keine Gelegenheit hatte. Es ist also eine wichtige Szene, die jetzt ansteht – eine Szene mit relativ viel Action. Nur der vorher ablaufende Dialog hakt ein wenig.

Dafür sammle ich schon fleißig Ideen für den nächsten Band aus der Feenwelt. Die Protagonisten treten aus dem Nebel und ich bin mir relativ sicher, dass Aerios die tragende männliche Figur sein wird. Wenn ich mit ihm fertig bin, wird er einen ganz guten Hintergrund liefern. Zudem ist er weder Benneit noch Rhydan ähnlich. Ein egoistischer, machtverwöhnter Halbgott, der ein paar Knüppel zwischen die Beine bekommt – und lernen wird, dass man vorsichtig sein sollte, wenn man sich etwas wünscht.

Es ist eine Abwechslung, die auch mal ganz gut sein wird. Der ritterliche Ben mit der Tendenz zur Selbstaufgabe, der doch immer noch edle Drachenkönig Rhydan – Aerios ist ein Kontrast dazu. Er ist kein Held, kein “sauberer” oder auf den ersten Blick sympathischer Charakter. Er ist eine Schattengestalt – und auch sein Umfeld ist nicht gerade romantisch. Er lebt in einer Unterwelt, in der es nicht zimperlich zugeht, und ist eben auch selbst nicht zimperlich. Es bietet einige neue Ansatzpunkte und stellt auch sicher, dass es nicht zu einer Wiederholung von Heldenschema F kommt.

Ich freu mich also darauf – auch wenn das alles noch sehr vage ist und ich natürlich erst die Geschichte dazu finden muss. Wenn das aber klappt, steht Aerios’ Geschichte und einer Rückkehr nach Asmoria nicht viel im Weg.